Kundenservice Filialen finden Newsletter Der Geschenkgutschein Wunschzettel ( )
Der Artikel wurde in Ihren Wunschzettel aufgenommen

TAKE CARE!


Richtige Kleiderpflege macht Sinn und Spaß! Gleichzeitig leistet man einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Der größte Teil des Energieverbrauchs, den ein Kleidungsstück während seiner Lebensdauer verursacht, ist auf das Waschen zurückzuführen. Wer seinem Modeinteresse mit gutem Umweltgewissen frönen möchte, sollte daher immer nur mit voller Maschine waschen, eine möglichst niedrige Waschtemperatur wählen und unsere Tipps zur Fleckenentfernung beachten!

 

Ein gepflegtes Äußeres ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken, aber saubere, makellose Kleidung kann man auf unterschiedliche Weise erhalten. Befleckte Kleidung muss nicht unbedingt in die Waschmaschine, oft gibt es bessere Lösungen. Hier unter The Good Project haben wir praktische Tipps und Tricks zur Fleckenentfernung für dich zusammengestellt.

 

Wenn man um das Waschen in der Waschmaschine nicht herumkommt, ist es wichtig, die Angaben auf dem Pflegeetikett zu beachten. Die dort angegebene Temperatur ist immer die maximale Waschtemperatur für das Kleidungsstück, aber nicht unbedingt die ideale Temperatur. Wer bei 30 statt 40 Grad wäscht, kann viel Energie sparen, ohne dass die Wäsche dadurch weniger sauber wird!

 

Ist man offen für neue Ideen, findet man leicht Alternativen zum Waschen in der Waschmaschine. Modeprofis schwören beispielsweise aufs Lüften von Kleidung – das schont feine, empfindliche Materialen. Probiert es aus! Ihr werdet staunen, welche Wirkung man mit ein bisschen frischer Luft erzielt!

 

Denim-Aficionados legen ihre Jeans oft in den Eisschrank, damit die gewünschten Used-Effekte erhalten bleiben. Eine Nacht in der Kälte reicht aus, um die Lieblingsjeans ohne Maschinenwäsche aufzufrischen. Der Arbeitsaufwand ist gleich null, und zusätzliche Energie wird auch nicht verbraucht.

 

Mit der richtigen Pflege hast du lange Freude an deinen Lieblingsteilen!