Kundenservice Filialen finden Newsletter Der Geschenkgutschein Wunschzettel ( )
Der Artikel wurde in Ihren Wunschzettel aufgenommen

Das Kaleidoskop der Textilwelt


In unserem Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2015 befassten wir uns schwerpunktmäßig mit dem vielschichtigen, breit gefächerten Wesen der Textilindustrie. All das, was wir als Nachhaltigkeit bezeichnen, kann nicht auf nur eine Weise beschrieben oder mit dem gleichen Maß gemessen werden. Wir müssen den Mut haben, Prioritäten festzulegen, um uns auf das Wesentliche zu konzentrieren.

 

Im diesjährigen Nachhaltigkeitsbericht, dem vierten seiner Art, greifen wir vier Aspekte der Herkunft von Textilien auf, um Einblicke in die komplexe Welt zu gewähren, in der wir tätig sind. Wir berichten zudem vom Gina-Spirit, der uns zu einem der Karriereunternehmen des Jahres gemacht hat, von unserer Arbeit an nachhaltigeren Transporten und von der Entwicklung nachhaltiger Materialien.

 

Unsere Zielsetzungen bis zum 30-jährigen Firmenjubiläum von Gina Tricot im Jahr 2028 lassen sich in vier Punkten zusammenfassen. Im Jahr 2028 soll/sollen:

 

»» alle Produkte aus nachhaltigen Materialien hergestellt sein.

»» die gesamte Produktion auf nachhaltige Weise erfolgen.

»» alle Transporte auf nachhaltige Weise erfolgen.

»» alle Produkte eine nutzbare Ressource sein, wenn der Kunde sie nicht mehr haben will.

 

Die Textilindustrie wirkt sich auf Wasser, Erde und Klima aus, und das Treffen der richtigen Entscheidungen ist stets eine Herausforderung. „Das Wichtigste ist, dass wir als Unternehmen in der Modebranche eine positive Rolle spielen“, so Per-Johan Swartling, stellvertretender VD. „Wir tätigen Geschäfte mit Ländern, in denen schwierige Situationen herrschen, und wir sind der Meinung, dass der internationale Handel einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Welt leistet. Durch den Handel sind wir Teil der Lösung der Probleme, die durch Armut entstehen.“

 

Hier geht‘s zu unserem Nachhaltigkeitsbericht!