Kundenservice Filialen finden Newsletter Der Geschenkgutschein Wunschzettel ( )
Der Artikel wurde in Ihren Wunschzettel aufgenommen

WE ALWAYS LOVE ANIMALS!


Eines der markantesten Ereignisse des Jahres 2013 war die hohe mediale Aufmerksamkeit, die die tierquälerische Gewinnung von Angorawolle in China hervorrief – grauenvolle Bilder von lebend gerupften Kaninchen sorgten für Empörung.

 

Als Gina Tricot sich entschied, keinerlei Produkte aus Angorawolle, Daunen, Federn, Leder und Merinowolle mehr herzustellen, um anzuregen, dass die Branche bessere Kontrollsysteme entwickelt, war die Resonanz enorm.

 

„Wie so oft werden solche Fragen kurzzeitig heftig in den Medien debattiert, die Welle der Entrüstung ebbt aber immer schnell ab“, erklärt der für Nachhaltigkeitsfragen verantwortliche Marcus Bergman. „Unser Interesse an Tierschutzfragen ist gleichbleibend hoch. So besuchten wir zusammen mit der schwedischen Einzelhandelskette Åhléns und der Handelsorganisation Svensk Handel das schwedische Parlament, um zu diskutieren, mit welchen politischen Mitteln man australische Schafzüchter dazu bewegen kann, vom umstrittenen Mulesing – einem äußerst schmerzhaften chirurgischen Verfahren ohne Betäubung – Abstand zu nehmen und Tiertransporte schonender zu gestalten. Heute werden die Schafe auf gigantischen, mehrstöckigen Schiffen zu den Schlachtbetrieben verfrachtet – unter unserer Meinung nach grausamen Bedingungen. Wir verwenden keine Merinowolle mehr, möchten aber zudem auch die Kraft und den Einfluss unserer Marke nutzen, um andere auf die Missstände aufmerksam zu machen.“