AWESOME! Wir lancieren unsere ultrastarke Power-Herbstkollektion, die in Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Elektropop-Duo Icona Pop entstanden ist. Disco, Glitzer, 80er-Vibes, Power und Rock ’n’ Roll – als Inspirationsquelle für die Kollektion dienten das aufregende Künstlerleben und die Bühnenauftritte des Powergirl-Duos. Schau dir die Kampagne an, shoppe nach Lust und Laune, lass dich von unseren BTS-Fotos inspirieren und lies das Interview mit Carro und Aino von Icona Pop.   
 

 

 

 
 

 
 
 
 
 
 

 

GET TO KNOW ICONA POP

2009 gründeten Aino Jawo und Caroline Hjelt das schwedische Duo Icona Pop und erwarben sich schnell den Ruf als Musikstars einer neuen Generation. Der Megahit „I love it“ sorgte für einen durchschlagenden Karrierestart und dafür, dass die beiden mit Weltstars wie Katy Perry und Miley Cyrus auf Tour gingen. Das gefeierte Elektropop-Duo inspirierte uns mit catchy Dancefloor-Beats, zudem schätzen wir, dass die beiden Powergirls ihre Vorbildrolle ernst nehmen und sich für Feminismus und Frauenrechte einsetzen. Hier kannst du Carro und Aino kennenlernen, die Interessantes über ihre Musik, ihr Modeinteresse und die Ideen zur Kollektion zu erzählen haben. Sie verraten ihre Fashion-Crushes und ihre besten Egoboost-Tipps für alle Girls – und vieles andere mehr. 
 
 
 
Demnächst präsentiert ihr eure erste Bekleidungskollektion, ICONA POP X GINA TRICOT, wie lief die Designkooperation ab?
 
Carro: Unser erster Gedanke war: Wow, was für eine spannende Idee! Das haben wir noch nie gemacht. Das vor allem hat den Kick gegeben, etwas Neues machen zu können. Bereits nach dem ersten Treffen mit Gina Tricot wussten wir, dass wir wirklich das machen können, was uns vorschwebt, was uns gefällt und wofür wir stehen!
 
Aino:Wir könnten endlich die Styles entwerfen, die in unserem Kleiderschrank fehlt.
 
Carro:Wir dachten sofort: Ja, das machen wir! Dann haben wir angefangen, Ideen auszutauschen. Wir kamen mit unseren Vorstellungen und Gina Tricot kam mit Feedback. Wir durften Stoffe und Farbkombinationen auswählen. Dann haben wir daran gearbeitet, das verbindende Element zu finden. Wir sind so stolz auf das Ergebnis. Wir finden die Kollektion einfach fantastisch!
 
Aino: Wir werden die ganze Kollektion voller Stolz tragen. Es sind wirklich Kleidungsstücke, für die wir sterben könnten! Unsere Persönlichkeiten stecken in diesen Looks. In jedem Kleidungsstück sehe ich so viel Carro und Aino. Wenn wir Kleidungsstücke wären, dann sähen wir genau so aus.
 
Carro: Wir wählen sehr genau aus, zu welchen Kooperationen wir ja sagen, das ist uns wichtig. Wir wissen aus Erfahrung, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man machen darf, was man will. Am Ende entstehen dann Dinge, für die man nicht stehen kann. Das Gefühl hatten wir hierbei nicht! Gina Tricot hat uns immer wieder gefragt, wie es uns damit geht und was wir denken. Es hat so viel Spaß gemacht! Außerdem haben wir viel über den gesamten Designprozess gelernt.
 
 
 
 
Was hat euch inspiriert und wie seid ihr auf die Ideen für die Kollektion gekommen?
 
Aino:Wir reisen viel und sehen viel Street-Fashion, das hat uns, glaube ich, am meisten inspiriert. Dann hängt auch viel davon ab, in was für einer Phase man gerade ist. Mal ist Schwarz von Kopf bis Fuß angesagt, in einer anderen Phase ist einem dann nach Farbe. Schon immer hatten wir ein großes Interesse an Mode und eine Schwäche für ganz verrücktes Zeug. Wir mixen gerne Feminin und Maskulin und spielen mit den beiden Gegensätzen.
 
Carro:Wenn man sich die Kollektion anschaut, gibt es vieles, was sich auf unterschiedlichste Weise kombinieren und stylen lässt. Ein eleganteres Kleid kann mit einer Lederjacke kombiniert werden, so wird der Look ein bisschen rockiger als mit einem Blazer. Aino und ich, wir leben viel aus dem Koffer. Viele Kleidungsstücke müssen auf der Bühne und zu anderen Gelegenheiten passen.
 
Beschreibt die Kollektion mit drei Worten:
 
Carro & Aino:Disco, Fierce und Girl Power. Alle Styles sind an sich unglaublich stark!
 
Was sind eure Favoritlooks in eurer Kollektion?
 
Aino:Das ist leicht! Mein Favoritlook ist nämlich nach meiner Lieblingsjeans entstanden, die kaputtgegangen ist. Die silberne Hose, die Aino-Hose!
 
Carro:Der ganze Silberanzug! Da fühlt man sich wie Michael Jackson. Außerdem gefällt mir die Lederjacke sehr gut!

Was bedeutet Mode für euch?
 
Carro:Mode ist eher eine Weise, sich auszudrücken. Sie bietet die Möglichkeit zum Experimentieren. Gerade auf der Bühne ist Glitzer toll, man fühlt sich supercool in dieser ganz besonderen Lederjacke. Das macht fürs Selbstvertrauen auf der Bühne viel aus.
 
Aino:Mir gefällt es, an einem ganz normalen Tag in der Stadt Leute zusehen, die sich trauen, sich selbst auszudrücken. Das Gefühl, wenn man sich umdreht und denkt, wow, was war das denn?! Ich denke, Mode ist eine wirklich wichtige Sache, vor allem in Schweden, wenn die Tage allmählich dunkel und grau werden. Wenn ich dann jemanden in einer orangen Jacke sehe, freue ich mich!
 
Habt ihr einen großen Modefavoriten?
 
Carro:Das ändert sich ständig, aber der gute alte YSL macht einfach tolle Hosenanzüge. Bei Modeikonen geht es ja oft darum, wie der oder die Betreffende die Looks trägt. Prince hatte für mich immer schon den WOW-Effekt, einfach die Art, wie er seine Kleider und Schuhe trägt.
 
Die GRÖSSTEN Modefehler, die ganz hinten im Kleiderschrank versteckt sind?
 
Aino:Vor ein paar Jahren waren es Kitten-Heels, aber die finde ich jetzt toll. Mode kehrt immer wieder. Vor ein paar Jahren haben wir uns über Kitten-Heels lustig gemacht, jetzt trage ich die eigentlich immer.
 
Carro: Für mich ist es eher, dass ich etwas gekauft habe, was mir eigentlich nicht passt. Ich finde das Kleidungsstück an sich toll, bis ich dann einsehe: es ist einfach nichts für mich. Von solchen Sachen sollte man die Finger lassen.
 
Glitzer und Party sind der Inbegriff von ICONA POP X GINA TRICOT, was ist der ultimative Song für den Partyauftakt?

Aino:Ich denke an warmes Flair irgendwo im Süden! Brasilianisch, einfach etwas, was keiner schlicht nicht mögen kann. Oder Afrobeat, alles ist Rhythmus und lebendige Atmosphäre!

Carro:Ansonsten ist es eigentlich Beyoncé, sie bricht das Eis eigentlich bei allen!

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?


Carro:Unsere Musik ist wie ein permanenter Trommelwirbel!

Aino:Flirrende Synthies und jede Menge Energie! Es ist unverkennbar, dass wir wir sind, denn wir haben diese Refrains, die einfach alle mitsingen können. So entsteht eine Stimmung, die die Leute aufpeppt. 
 
 
 
 
Demnächst präsentiert ihr eure erste Bekleidungskollektion, ICONA POP X GINA TRICOT, wie lief die Designkooperation ab?
 
Carro: Unser erster Gedanke war: Wow, was für eine spannende Idee! Das haben wir noch nie gemacht. Das vor allem hat den Kick gegeben, etwas Neues machen zu können. Bereits nach dem ersten Treffen mit Gina Tricot wussten wir, dass wir wirklich das machen können, was uns vorschwebt, was uns gefällt und wofür wir stehen!
 
Aino:Wir könnten endlich die Styles entwerfen, die in unserem Kleiderschrank fehlt.
 
Carro:Wir dachten sofort: Ja, das machen wir! Dann haben wir angefangen, Ideen auszutauschen. Wir kamen mit unseren Vorstellungen und Gina Tricot kam mit Feedback. Wir durften Stoffe und Farbkombinationen auswählen. Dann haben wir daran gearbeitet, das verbindende Element zu finden. Wir sind so stolz auf das Ergebnis. Wir finden die Kollektion einfach fantastisch!
 
Aino: Wir werden die ganze Kollektion voller Stolz tragen. Es sind wirklich Kleidungsstücke, für die wir sterben könnten! Unsere Persönlichkeiten stecken in diesen Looks. In jedem Kleidungsstück sehe ich so viel Carro und Aino. Wenn wir Kleidungsstücke wären, dann sähen wir genau so aus.
 
Carro: Wir wählen sehr genau aus, zu welchen Kooperationen wir ja sagen, das ist uns wichtig. Wir wissen aus Erfahrung, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man machen darf, was man will. Am Ende entstehen dann Dinge, für die man nicht stehen kann. Das Gefühl hatten wir hierbei nicht! Gina Tricot hat uns immer wieder gefragt, wie es uns damit geht und was wir denken. Es hat so viel Spaß gemacht! Außerdem haben wir viel über den gesamten Designprozess gelernt.
 
 
Was hat euch inspiriert und wie seid ihr auf die Ideen für die Kollektion gekommen?
 
Aino:Wir reisen viel und sehen viel Street-Fashion, das hat uns, glaube ich, am meisten inspiriert. Dann hängt auch viel davon ab, in was für einer Phase man gerade ist. Mal ist Schwarz von Kopf bis Fuß angesagt, in einer anderen Phase ist einem dann nach Farbe. Schon immer hatten wir ein großes Interesse an Mode und eine Schwäche für ganz verrücktes Zeug. Wir mixen gerne Feminin und Maskulin und spielen mit den beiden Gegensätzen.
 
Carro:Wenn man sich die Kollektion anschaut, gibt es vieles, was sich auf unterschiedlichste Weise kombinieren und stylen lässt. Ein eleganteres Kleid kann mit einer Lederjacke kombiniert werden, so wird der Look ein bisschen rockiger als mit einem Blazer. Aino und ich, wir leben viel aus dem Koffer. Viele Kleidungsstücke müssen auf der Bühne und zu anderen Gelegenheiten passen.
 
Beschreibt die Kollektion mit drei Worten:
 
Carro & Aino:Disco, Fierce und Girl Power. Alle Styles sind an sich unglaublich stark!
 
Was sind eure Favoritlooks in eurer Kollektion?
 
Aino:Das ist leicht! Mein Favoritlook ist nämlich nach meiner Lieblingsjeans entstanden, die kaputtgegangen ist. Die silberne Hose, die Aino-Hose!
 
Carro:Der ganze Silberanzug! Da fühlt man sich wie Michael Jackson. Außerdem gefällt mir die Lederjacke sehr gut!
Was bedeutet Mode für euch?
 
Carro:Mode ist eher eine Weise, sich auszudrücken. Sie bietet die Möglichkeit zum Experimentieren. Gerade auf der Bühne ist Glitzer toll, man fühlt sich supercool in dieser ganz besonderen Lederjacke. Das macht fürs Selbstvertrauen auf der Bühne viel aus.
 
Aino:Mir gefällt es, an einem ganz normalen Tag in der Stadt Leute zusehen, die sich trauen, sich selbst auszudrücken. Das Gefühl, wenn man sich umdreht und denkt, wow, was war das denn?! Ich denke, Mode ist eine wirklich wichtige Sache, vor allem in Schweden, wenn die Tage allmählich dunkel und grau werden. Wenn ich dann jemanden in einer orangen Jacke sehe, freue ich mich!
 
Habt ihr einen großen Modefavoriten?
 
Carro:Das ändert sich ständig, aber der gute alte YSL macht einfach tolle Hosenanzüge. Bei Modeikonen geht es ja oft darum, wie der oder die Betreffende die Looks trägt. Prince hatte für mich immer schon den WOW-Effekt, einfach die Art, wie er seine Kleider und Schuhe trägt.
 
Die GRÖSSTEN Modefehler, die ganz hinten im Kleiderschrank versteckt sind?
 
Aino:Vor ein paar Jahren waren es Kitten-Heels, aber die finde ich jetzt toll. Mode kehrt immer wieder. Vor ein paar Jahren haben wir uns über Kitten-Heels lustig gemacht, jetzt trage ich die eigentlich immer.
 
Carro: Für mich ist es eher, dass ich etwas gekauft habe, was mir eigentlich nicht passt. Ich finde das Kleidungsstück an sich toll, bis ich dann einsehe: es ist einfach nichts für mich. Von solchen Sachen sollte man die Finger lassen.

Glitzer und Party sind der Inbegriff von ICONA POP X GINA TRICOT, was ist der ultimative Song für den Partyauftakt?

Aino:Ich denke an warmes Flair irgendwo im Süden! Brasilianisch, einfach etwas, was keiner schlicht nicht mögen kann. Oder Afrobeat, alles ist Rhythmus und lebendige Atmosphäre!

Carro:Ansonsten ist es eigentlich Beyoncé, sie bricht das Eis eigentlich bei allen!

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?


Carro:Unsere Musik ist wie ein permanenter Trommelwirbel!

Aino:Flirrende Synthies und jede Menge Energie! Es ist unverkennbar, dass wir wir sind, denn wir haben diese Refrains, die einfach alle mitsingen können. So entsteht eine Stimmung, die die Leute aufpeppt. 

Der beste Auftritt, den ihr jemals hattet?

Carro:Valencia war der Hammer, im letzten Sommer vor 50.000 Leuten! Und wir dachten noch, hoffentlich kommt überhaupt jemand.

Aino:Roskilde 2017 war einfach magisch. Wir traten zuletzt auf und spielten bis 1 Uhr morgens. Es regnete in Strömen und hätte echt total daneben können, aber das Publikum war superoffen, einfach toll. Die Leute sind voll mitgegangen. Ten points! Ich war in Roskilde und habe Nerd dort spielen sehen – auf derselben Bühne, auf der wir spielten, das war cool!

Wenn ihr euch in die musikalische Zukunft versetzt, gibt es eine Traumkooperation, die alles schlagen würde?


Aino:Wir haben gerade eine tolle Kooperation gehabt, die früher auf unserer To-do-Liste stand: Mit Tove Lo. Wir sind sehr enge Freundinnen, wir hatten schon lange darüber gesprochen.

Carro:Wir haben schon viel zusammen geschrieben, aber noch nie zusammen was veröffentlicht. Das neue Stück ist auf ihrem Album und heißt „Bitches“.

Woher nehmt ihr die ganze Energie, Motivation und Inspiration?


Carro:Arbeiten ist überhaupt kein Problem, solange es Sachen gibt, bei denen der Funken überspringt, Momente, die Energie geben. Wenn es uns gelingt, einen Song zu schreiben, der dieses OMG-Gefühl erzeugt, das gibt einen unglaublichen Energie- und Adrenalinschub. Aber es ist toll, rauszukommen und aufzutreten, unter Menschen zu sein und Publikumskontakt zu haben. Da weiß man dann wieder, genau – deswegen mache ich das alles! Dann haben wir wieder Kraft, zwei Monate ins Studio zu gehen und zu ackern.

Aino:Manchmal ist es wichtig, sich einen Tag freizunehmen, um den Kopf freizukriegen. Ich glaube, dass ich und Carro immer noch nicht ganz realisiert haben, welches Leben wir hatten oder haben. Durch die ganze Welt zu fahren und unseren Traum zu leben - was für ein Luxus!

Der beste Auftritt, den ihr jemals hattet?

Carro:Valencia war der Hammer, im letzten Sommer vor 50.000 Leuten! Und wir dachten noch, hoffentlich kommt überhaupt jemand.

Aino:Roskilde 2017 war einfach magisch. Wir traten zuletzt auf und spielten bis 1 Uhr morgens. Es regnete in Strömen und hätte echt total daneben können, aber das Publikum war superoffen, einfach toll. Die Leute sind voll mitgegangen. Ten points! Ich war in Roskilde und habe Nerd dort spielen sehen – auf derselben Bühne, auf der wir spielten, das war cool!

Wenn ihr euch in die musikalische Zukunft versetzt, gibt es eine Traumkooperation, die alles schlagen würde?


Aino:Wir haben gerade eine tolle Kooperation gehabt, die früher auf unserer To-do-Liste stand: Mit Tove Lo. Wir sind sehr enge Freundinnen, wir hatten schon lange darüber gesprochen.

Carro:Wir haben schon viel zusammen geschrieben, aber noch nie zusammen was veröffentlicht. Das neue Stück ist auf ihrem Album und heißt „Bitches“.

Woher nehmt ihr die ganze Energie, Motivation und Inspiration?


Carro:Arbeiten ist überhaupt kein Problem, solange es Sachen gibt, bei denen der Funken überspringt, Momente, die Energie geben. Wenn es uns gelingt, einen Song zu schreiben, der dieses OMG-Gefühl erzeugt, das gibt einen unglaublichen Energie- und Adrenalinschub. Aber es ist toll, rauszukommen und aufzutreten, unter Menschen zu sein und Publikumskontakt zu haben. Da weiß man dann wieder, genau – deswegen mache ich das alles! Dann haben wir wieder Kraft, zwei Monate ins Studio zu gehen und zu ackern.

Aino:Manchmal ist es wichtig, sich einen Tag freizunehmen, um den Kopf freizukriegen. Ich glaube, dass ich und Carro immer noch nicht ganz realisiert haben, welches Leben wir hatten oder haben. Durch die ganze Welt zu fahren und unseren Traum zu leben - was für ein Luxus!

 
Icona Pop = Boss Ladies und weibliche Vorbilder - wie lautet euer bestes Powermotto?

Carro:Eine gute Devise lautet: Lass dir nichts gefallen! Trau dich zu nerven, denn eigentlich tust du das gar nicht! Es sind einfach komische Leute, die keine Antworten geben wollen und Fragen nervig finden.

Aino: Trau dich zu hinterfragen!

Welche Egoboost-Tipps habt ihr für junge Frauen - könnt ihr eure besten Powertipps verraten?


Carro:Unterstützt einander – helft anderen jungen Frauen und gebt euch gegenseitig Power.

Aino:Stärkt euch gegenseitig den Rücken!

Hand aufs Herz: Mode oder Musik, was liebt ihr am meisten?


Carro:Musik kommt an erster Stelle!

Aino:Für mich steckt in der Musik ganz viel Mode.

Carro:Stimmt, wenn ich mir eine Show ansehe, denke ich in Tönen, Kleidern, Farben. Mode und Musik gehören zusammen.  
 
 

Icona Pop = Boss Ladies und weibliche Vorbilder - wie lautet euer bestes Powermotto?

Carro:Eine gute Devise lautet: Lass dir nichts gefallen! Trau dich zu nerven, denn eigentlich tust du das gar nicht! Es sind einfach komische Leute, die keine Antworten geben wollen und Fragen nervig finden.

Aino: Trau dich zu hinterfragen!

Welche Egoboost-Tipps habt ihr für junge Frauen - könnt ihr eure besten Powertipps verraten?


Carro:Unterstützt einander – helft anderen jungen Frauen und gebt euch gegenseitig Power.

Aino:Stärkt euch gegenseitig den Rücken!

Hand aufs Herz: Mode oder Musik, was liebt ihr am meisten?


Carro:Musik kommt an erster Stelle!

Aino:Für mich steckt in der Musik ganz viel Mode.

Carro:Stimmt, wenn ich mir eine Show ansehe, denke ich in Tönen, Kleidern, Farben. Mode und Musik gehören zusammen.  

 

 

THE COLLECTION

Ein gelungener Mix aus glamouröser Partyfashion und Must-haves – für ultracoole Badass-Icona-Looks. Disco, Glitzer, 80er-Vibes, Power und Rock ’n’ Roll – als Inspirationsquelle dienten das aufregende Künstlerleben und die Bühnenauftritte des Powergirl-Duos Icona Pop. 
 
 
 
 
 

 
Die Kollektion ICONA POP X GINA TRICOT gibt’s online auf ginatricot.com und in folgenden Gina Tricot-Läden:
 

Sweden – Göteborg Femman, Göteborg Fredsgatan, Göteborg Frölunda Torg, Malmö City, Stockholm Gallerian, Stockholm Götgatan, Stockholm Mall of Scandinavia, Uppsala Svartbäcksgatan

 

Denmark – Copenhagen Köbmagergade

 

Norway – Bergen Torgallmenningen, Oslo Grensen

 

Finland – Helsingfors Forum

 

Germany – Berlin Leipziger platz