Jetzt lancieren wir die lange erwartete Frühjahrskollektion von Lou Dehrot Seated Jeans mit neuen Modellen, aktuellen Waschungen und mehr Beinlänge. Die Modedesignerin Louise Linderoth stellt die traditionelle Modeszene auf den Prüfstand. Mit ihrem Engagement ist sie eine Quelle der Inspiration – sie liebt es, Probleme anzugehen, ohne dabei Abstriche bei der Ästhetik zu machen oder den Körper aus den Augen zu verlieren. Jetzt lanciert sie die zweite limitierte Kollektion, die in Zusammenarbeit mit Gina Tricot entstanden ist. An vorderster Front der Kampagne steht Louise selbst zusammen mit der Para-Reiterin und Rednerin Felicia Grimmenhag. 

Kollektion shoppen // Mehr über Louise erfahren 

 

 

Louise, kannst du uns erzählen, worin sich die neue Kollektion von der ersten unterscheidet?
Der wichtigste Unterschied liegt in der Beinlänge. Wir haben die Hosenbeine auf vielfachen Wunsch ein gutes Stück verlängert. Abschneiden geht immer, aber länger machen geht nicht. Außerdem haben wir die Passform im Sitzbereich verbessert. Diese 2.0-Jeans sind hinten höher geschnitten und in einer nach vorn gebeugten Position ausgewogener gearbeitet. 

Wie viele Styles umfasst die Frühjahrskollektion?
Drei Styles in vier verschiedenen Waschungen. Zwei Waschungen aus der ersten Kollektion haben wir beibehalten. Zwei neue, hellere und frühlingsfrische sind dazu gekommen. Dehrot Mom ist jetzt kein Mom-Modell mehr. Sie ist länger und die Beine sind gerader geschnitten. Dazu kommt, dass die Jeans in offblack jetzt eine flare ist, also leicht ausgestellt. Bei Dehrot Slim haben wir den Schnitt nicht verändert und nur die Beine verlängert.

 

 

Welches Modell magst du am liebsten? 
Mein persönliches Lieblingsmodell ist die helle Dehrot Straight Jeans, die finde ich richtig cool.

Was waren die Highlights bei der Zusammenarbeit? 
Das Beste ist die Möglichkeit dabei zu sein und etwas verändern zu können, Mode zu entwickeln, die auf unterschiedliche Körperformen Rücksicht nimmt. Zu hören, dass ein Mensch endlich Jeans tragen kann, macht mich unbeschreiblich froh. Und zu hören, dass ein Mensch sich in einem motivierenden Kontext wahrgenommen und wertgeschätzt fühlt, freut mich noch mehr.

Louise Linderoth, Modedesignerin

 

 

Felicia, du stehst gemeinsam mit Louise an vorderster Front der Kampagne, erzähle uns doch etwas über dich: 
Ich nehme mit meinen Pferden an internationalen Wettbewerben im Para-Dressurreiten teil. Wenn ich gerade nicht im Stall bin, arbeite ich als Motivationsrednerin und studiere. Louise und ich haben uns auf Instagram kennengelernt. Ich habe ihr geschrieben, wie sehr ich von ihrer ersten Kollektion begeistert war. Danach haben wir Kontakt aufgenommen.

Was gefällt dir an Lou Dehrot Seated Jeans am besten?
Was ich am meisten mag, ist, dass die Jeans bequem sitzt und dabei toll aussieht. Mir gefallen Crop Tops und ich stecke gerne mein Oberteil in die Hose. Aber wenn man im Rollstuhl sitzt, sieht das bei gewöhnlichen Jeans oft nicht so gut aus.

– Felicia Grimmenhag, Para-Reiterin & Rednerin